Online Ticket Bestellung

Persönliche Angaben
Veranstaltung
Karten

Anzahl der Tickets:

Bemerkungen

So, 01.10.23

00:00 Uhr

Nuschin Vossoughi (c) Weinfranz

23 JAHRE WIEN IM ROSENSTOLZ

WIEN IM ROSENSTOLZ STREUT IN DIESEM JAHR ROSEN FÜR DIE MUSIKALISCH DIALEKTISCHE LAUTMALEREI DER WIENER SEELE IM IMMERWÄHRENDEN TIEFGRÜNDIG NEUEN HÖHENFLUG

Einflussreich im Kontrapunkt Grätzl-Ton und Weltenklang unaufhörlich brodelnd, in unnachahmlicher Mischkulanz dennoch eigenwillig harmonisch, humoristisch bis schonungslos selbstironisch ist die Wiener Seele ein besonderes Biotop. Spannungsgeladen zwischen altehrwürdiger Tradition und pulsierender Moderne spiegelt das Festival WIEN IM ROSENSTOLZ im Theater am Spittelberg von 1. bis 31. Oktober dieses Biotop in Gestalt unterschiedlichster künstlerischer Charaktere wider.


Gunkl & Breinschmid (c) Lukas Beck

Musikalisch und wortgewandt. Denn: Übergeordnet allen Stil-Benotungen gibt Wiens Mundart als melodiös und rhythmisch sich stets neu zusammen- setzendes Mosaik der Volkskultur unbestritten den Takt vor.

 

„Mea ois gean“ hauen sich daher DIE STROTTERN mitder zeitlosen Größe der Wiener Dichtkunst PETER AHORNER auf ein Packl. Treten die drei Weltweisen des Wienerliedes, das KOLLEGIUM KALKSBURG, mit dem Wesen, Wahn und Wirklichkeit skizzierenden Dramolett-Meister ANTONIO FIAN an. Schwadronieren Kabarett-Philosoph GUNKL und Extrem-Bassist GEORG BREINSCHMID wortwitzig. Liefern GEBRÜDER ein Gstanzl-Best-of. Rezitieren ERIKA PLUHAR und ADI HIRSCHAL in Begleitung von ROLAND GUGGENBICHLER blödelnd ernsthaft vokal. Vertonen ALBERT WIEDER & THOMAS GANSCH & LEONHARD PAUL schmähfreie Vierzeiler von KARL STIRNER mit Songs aus allen Ecken und Enden. Bitten KABANE 13 vom namensgebenden Strandbad-Hort für Tratsch aller Art Sprachmusikant CHRISTIAN TESAK vor den Vorhang. Meint Vollblutfrau KATHARINA STRASSER in Reminiszenz an Cissy Kraner: „Alles für‘n Hugo“. Wartet TRIO LEPSCHI mit gfeanzden G‘scheitheiten für süße Träume auf.

 

Neu bei WIEN IM ROSENSTOLZ stellen sich ANDYMAN mit ideenreich verspielter Alltagsskurrilität ein. Verspricht TOM NEUWIRTH in der Formation FRAU THOMAS & HERR MARTIN kuriose Gaudi. Konterkarieren GEMEINPLATZ RADLBERGER selbsternannte Wöödmaster. Bringen DAMENSPITZ & BAND melodiös Gesellschaftskritisches à la Ludwig Hirsch und Udo Jürgens. Sind sich DRAH MA‘S AUF! mit TRAUDI KOTEK trotz Pompfineberermarsch sicher: Wien ist im Fluss!

 

Schon stimmen TINI KAINRATH & PETER HAVLICEK & EMILY STEWART & BERTL MAYER & PETER ROSMANITH in Wien begründete Vielfalt an Inspirationen aus unterschiedlichsten Stilen an. Treibt es BRATFISCH nach Wildwest. Zitiert MARTIN SPENGLER mit DIEFOISCHN WIENER*INNEN Wien-Literatur in beseeltem Singer-Songwritertum zwischen Blues, Pop, Jazz, Walzer und Bossa Nova. Erdet sich gleichzeitig mit FOISCHE WIENER SCHRAMMELN im Soul. Und verneigt sich – Spot on ... – vor den Komponisten Weaner Tanz. Raritäten in technischer Raffinesse geben STIPPICH & UHLER als BRAVOUR SCHRAMMELN zum Besten. Herzensschätze von Vater wie Großvater und aus eigener Feder münden bei FAMILIENBANDA HOJSA in Wiener Rock‘n‘Roll.

 

Da ruft Wiens Stadtpoet ERNST MOLDEN angesichts von reichhaltigem Oeuvre „Hurra“! Und verleitet sogar das leise Genie an der Knöpferlharmonika WALTHER SOYKA zum Singen. Ganz ohne Genierer betreiben ASCHANTI – DIE WIENER GOSCHERLKAPÖN Ohrenvöllerei in rein vierstimmigem A cappella. Hinreißend wienerisch jodeln die Dudel-Divas TINI KAINRATH & MARIE-THERES STICKLER & MARIA STIPPICH im Premieren-Auftritt. Ned neidisch werden! Live Wienerlied Karaoke mit dem WIENER KABINETT ORCHESTER lässt auch das Publikum herzhaft jubilieren.

 

Jetzt gibt’s kein Halten mehr. Einmal noch die jüngere Vergangenheit mit „Eis Zeit“ von DER NINO AUS WIEN stimmungsvoll zelebriert, schon brechen MANUELA DIEM & MARIE-THERES STICKLER konträr gemeinsam Richtung Weltmusik von morgen auf. Garantieren DIE STROTTERN & MATTHIAS LOIBNER im klangfarbenreichen Kaleidoskop gar außerkosmischen Groove. Und betonen VALERIE SAJDIK & KATHARINA HOHENBERGER: „Je ne regrette goar nix!“

 

Eröffnet wird WIEN IM ROSENSTOLZ am 1. Oktober. Unter der Patronanz vom AGNES PALMISANO TRIO spielen und singen Wien Studierende und Studierte – NEUKLANGSCHRAMMELN, VORSTADTKOLLEKTIV sowie CHRISTINA TSCHERNITZ & PAULA CARBONELL SPÖRK & PHILIP GUIROLA PAGANINI die Zuhörer*innen in jugendliche Frische.

 

 

Wir freuen uns auf Sie! 

 

NUSCHIN VOSSOUGHI & TEAM

Konzeption und Festivalleiterin

 

So, 01.10.23

15:00 Uhr


bis 18:00 Uhr Eröffnungs- konzert Eintritt frei mit Hutspende! - Anmeldung erbeten!

FESTIVAL-ERÖFFNUNG 2023: NEXT GENERATION NEUKLANGSCHRAMMELN I VORSTADTKOLLEKTIV I CHRISTINA TSCHERNITZ I PAULA CARBONELL SPÖRK I PHILIP GUIROLA PAGANINI I AGNES PALMISANO TRIO

Frisch jugendlich atmosphärischer Klang der Next Generation wienerischer Passion zum Festival-Auftakt WIEN IM ROSENSTOLZ

Präsentation: Agnes Palmisano

 

NEUKLANGSCHRAMMELN

Die jungen Musiker*innen kennen einander bereits aus der Schulzeit am Musikgymnasium Wien und prolongierten ihre Bekanntschaft im darauffolgenden Instrumentalstudium. Seit vergangenem Jahr spielen sie als Neuklangschrammeln im Quartett in der originalen Schrammel-Besetzung mit zwei Violinen, G-Klarinette und Kontragitarre.

 

ALENKA BRECELJ 1. Violine

NAOTAKA SATO 2. Violine

TANJA WEISS G-Klarinette

PAUL SEIFRIED Kontragitarre

 

VORSTADTKOLLEKTIV

In der bewährten Besetzung Gesang, Kontragitarre und Knopfharmonika erzeugt das Vorstadtkollektiv auf original Wiener Instrumenten alte und neue Klänge. Wienerlied und Schrammelmusik lernten die Musiker*innen nicht etwa beim Heurigen kennen, sondern auf den Musikuniversitäten, an denen sie studieren/studierten.

 

PAUL SEIFRIED Kontragitarre, Gesang

MARLENE JANSCHÜTZ Gesang

LUKAS SEIFRIED Wiener Knopfharmonika

 

 

AGNES PALMISANO TRIO FEAT.  CHRISTINA TSCHERNITZ I PAULA CARBONELL SPÖRK I PHILIP GUIROLA PAGANINI

 

CHRISTINA TSCHERNITZ

Christina Tschernitz schloss 2022 in Klagenfurt ihr Gesangspädagogikstudium ab. Seit 2020 studiert sie Sologesang an der MUK Wien. Die Sopranistin ist in der Alten Musik, Oper, Operette und im Liedbereich (Kunst-, Volks- und Kinderlied) tätig. Engagements führten sie an das Stadttheater Klagenfurt, in den Musikverein Kärnten, die Carinthische Musikakademie und an das Stadttheater Baden.

 

CHRISTINA TSCHERNITZ Gesang

 

 

PAULA CARBONELL SPÖRK

Paula Carbonell Spörk begann mit 15 Jahren in der Vorbereitungsklasse für klassisches Klavier am Joseph-Haydn-Konservatorium in Eisenstadt zu studieren. Während der Schulzeit im ORG der Wiener Sängerknaben hatte sie Auftritte mit dem Chorus Juventus vor allem im MuTh, aber auch mit den Berliner Symphonikern. Seit 2021 studiert sie Schauspiel an der MUK.

 

PAULA CARBONELL SPÖRK Klavier

 

 

PHILIP GUIROLA PAGANINI

Philip Guirola Paganini aus Guatemala entdeckte als Wiener Sängerknabe seine Liebe zur Musik. Als Jugendlicher nahm er an Projekten des Theaters an der Wien (Jugend an der Wien, 2017/2018) und beim Kultursommer der Stadt Wien (Oper rund um, 2017/19) teil. Er studierte Operette an der MUK bei Wolfgang Dosch und war als Tenor-Buffo Josef in Johann Strauss‘ „Wiener Blut“ (2023) zu hören.

 

PHILIP GUIROLA PAGANINI Gesang

 

 

AGNES PALMISANO TRIO

Seit 2002 ist Agnes Palmisano aus der Wiener Musikszene nicht mehr wegzudenken. Seit 2020 gibt sie ihr Wissen und ihre Expertise als Dozentin für Wiener Lied an der MUK – Musik und Kunst-Privatuniversität der Stadt Wien – an Studierende der darstellenden Künste in Oper, Operette, Musical und Schauspiel weiter. Daniel Fuchsberger an der Kontragitarre ist studierter Schlagzeuger und Komponist, Andreas Teufel an der Schrammelharmonika ist Konzertpianist und Korrepetitor an der MDW – seit vielen Jahren transferieren sie mit Agnes Palmisano alte und neue autochthone Wiener Musik ins ewige Jetzt.

 

AGNES PALMISANO Gesang

DANIEL FUCHSBERGER Kontragitarre

ANDREAS TEUFEL Schrammelharmonika

Di, 03.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

TINI KAINRATH & PETER HAVLICEK & EMILY STEWART & BERTL MAYER & PETER ROSMANITH - VIENNA SOUL

Faszinierende Vielfalt an Inspirationen aus verschiedensten Stilen seit jeher und für ewig verankert in der Wiener Seele

Die Fünf begeistern mit einem Mix aus „Schrammel und Jazz“, Spurensuche musikalischer Verwandtschaften, und persönlich erwählten Liedern der CD „Wia a rode Rosn“. Selten ist so eine Vielfalt an Inspirationen von verschiedenen Stilen zu hören, die Herkunft und Zukunft unverwechselbar in Wien hat und haben wird. Gleichsam einer Wiener Seele – Vienna Soul.

 

TINI KAINRATH Gesang

PETER HAVLICEK Kontragitarre, Gesang

EMILY STEWART Violine

BERTL MAYER Mundharmonika

PETER ROSMANITH Perkussion
 

Mi, 04.10.23

19:30 Uhr


€ 28 ,-

ERIKA PLUHAR & ADI HIRSCHAL - MITEINANDER-DURCHEINANDER

Die Grande Dame des Wiener Chansons und der lautmalende Strizzi, singend, rezitierend, blödelnd mit ureigenem Charisma

Zusatzvorstellung am Fr. 08. Dezember 2023
 

Erika Pluhar und Adi Hirschal sind einander im Lauf der Zeit freundschaftlich nahe gerückt. Beruflich gingen sie getrennte Wege, wenn auch mit Ähnlichkeiten. Anfangs nur im Schauspiel tätig haben sie die Musik und das Singen für sich erobert, im Schreiben ein Zuhause gefunden. Spät, aber doch wagen sie jetzt – mit Roland Guggenbichler – ein Miteinander.

 

ERIKA PLUHAR Gesang

ADI HIRSCHAL Gesang

ROLAND GUGGENBICHLER Klavier

Fr, 06.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

MANUELA DIEM & MARIE-THERES STICKLER - DIEM III STICKLER / GEBRÜDER - PASTINAKENPUNK

Höhenflug mit Basis Wienerlied und Jodler Richtung Jazz und Weltmusik im minimalistischen Miteinander spannend gepolt / Die Granden der Gstanzl-Satire mit ihren größten Hits aus 20 Jahren von „Piefkegschropp“ bis „Mannerschnittenpackerllied“

MANUELA DIEM & MARIE-THERES STICKLER - DIEM III STICKLER

Konträr verwurzelt – Manuela Diem in Jazz, Soul, Gospel, Marie-Theres Stickler in alpiner Tradition, Wienerlied. Experimentierfreudig in vielen Ensembles, kennen gelernt als „foische Wienerinnen“, treten die Damen nun im Duo mit filigranen Arrangements auf. Ganz natürlich macht DIEM mit nämlich der STICKLER dabei genau die Musik, die beiden am Herzen liegt.

 

MANUELA DIEM Gesang, Perkussion

MARIE-THERES STICKLER Diatonische Harmonika, Schrammelharmonika, Gesang

 

GEBRÜDER - PASTINAKENPUNK

Mit „Hättma, Kenntma (Mochma oba net)“ stürmten sie erstmals die FM4-Charts. Auch die Longplayer „Kramuri“ und „Lalaberg“ waren auf allen Playlisten vertreten. Der deutsche Ernährungs- und Musikblog „Möhren Mirror“ (leider eingestellt) bezeichnete die Gebrüder, wohl wegen ihres Slowburners „Scheissnatur“, als Pastinakenpunks. Möglicherweise ein Kompliment!

 

ANDREAS PUTZ Liedgesang

ROLAND GUGGENBICHLER Ziehharmonika, Klavier

ANDREAS PIEBER Stehbass

Mo, 09.10.23

19:30 Uhr


€ 28 ,-

DIE STROTTERN & PETER AHORNER - MEA OIS GEAN

Schwarzzuckerlrosa Lied- und Dichtgut aus der gemeinsamen Wiener Werkstätte im launig zeitlosen Geburtstagsspecial

Seit einer kleinen Ewigkeit hauen sich Die Strottern besonders gerne mit Peter Ahorner auf ein Packl. Dieser ist längst eine zeitlose Größe der Wiener Dichtkunst – siehe da, hin und wieder feiert auch er Geburtstag. So am 9. Oktober im Theater am Spittelberg, und Die Strottern tun ihr Möglichstes, um ihn hoch leben zu lassen. Hipp Hipp Hurra und Juhu!

 

KLEMENS LENDL Gesang, Violine

DAVID MÜLLER Gitarre, Gesang

PETER AHORNER Rezitation

 

Di, 10.10.23

19:30 Uhr


€ 28 ,-

DIE STROTTERN & MATTHIAS LOIBNER - SCHAUN, ZAAHN, DRAHN

Klangfarbenreiches Kaleidoskop wienerisch, österreichisch, weltmusikalisch, querfeldein im außerkosmischen Groove

Ohne Zweifel ist Wien eine Metropole, trotzdem wird‘s für Die Strottern manchmal eng – sprachlich, inhaltlich, musikalisch und überhaupt. Da ist es gut, Matthias Loibner zum Freund zu haben, einen musikalischen Weltenbürger ersten Ranges. Mit seiner Drehleier schafft er Klangwelten, die in diesem Universum so noch nicht zu hören waren. Beam me up, Hiasl!

 

KLEMENS LENDL Gesang, Violine

DAVID MÜLLER Gitarre, Gesang, Harmonium

MATTHIAS LOIBNER Drehleier, Gesang

Mi, 11.10.23

19:30 Uhr


€ 28 ,-

ANTONIO FIAN & KOLLEGIUM KALKSBURG - DAS BESTE AUS VIER WELTEN

Dramolett trifft Wienerlied: der Meister des Minidramas und die drei Weltweisen des Wienerlieds in unnachahmlicher Aktion

Der Meister des Minidramas und die drei Weltweisen des Wienerlieds: Stets garantieren ihre Auftritte ebenso hochkomische wie tiefschürfende Einblicke in Wesen, Wahn und Wirklichkeit des Österreichischen. Meister Fian bringt alte und neue Dramoletterln zum Vortrag, das Kollegium ist wie immer bemüht, die Leere dazwischen mit passenden Liedln zu füllen.

 

ANTONIO FIAN Rezitation (Dramolette aus eigener Feder)

HEINZ DITSCH Akkordeon, Singende Säge, Gesang

PAUL SKREPEK Kontragitarre, Perkussion, Gesang

W. V. WIZLSPERGER Gesang, Baritonhorn, Kamm

Do, 12.10.23

19:30 Uhr


€ 28 ,-
Spot on ...

IM RAMPENLICHT: FOISCHE WIENER SCHRAMMELN / STIPPICH & UHLER :: BRAVOUR SCHRAMMELN

Leidenschaftliche Reverenz vor Schrammel-Größen anno dazumal, jauchzend betrübt für eigene Novitäten inspiriert

FOISCHE WIENER SCHRAMMELN

Ein Wean‘rischer Tanz ist ungekünstelt, unberechenbar, wie ein Kind, jetzt jauchzt er in hoch aufsteigenden Noten, schlägt ausgelassene Triller – Purzelbaum! Und er schmollt im tiefen Bass, um elegisch zu weinen ... So sind Wiener Tanz, frei nach Hans Schrammel. So spielen die Foischn Wiener Schrammeln sie auch, ergänzt um Martin Spenglers Schrammel-Soul.

 

MARTIN SPENGLER Kontragitarre, Gesang

ALENKA BRECELJ Violine

MILENA SCHMIDT Violine

BENJAMIN SCHACHINGER Klarinette

 

STIPPICH & UHLER :: BRAVOUR SCHRAMMELN

Kammermusikalische Volksmusik aus Wien und nicht nur: Wiener Tänze und Märsche, Wiener Jodler, Dudler und Wienerlieder aus der damaligen wie jetzigen Zeit geben Stippich & Uhler zum Besten. Abseits von Gassenhauern! Werke, die technische Raffinessen und viel musikalisches Wissen abverlangen – Bravour-Stücke! Daher der Ensemble-Name: „Bravour Schrammeln“.

 

PETER UHLER Violine

MONIKA UHLER Violine

MARIA STIPPICH Kontragitarre, Gesang

HELMUT STIPPICH Harmonika, Gesang

Fr, 13.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

ANDYMAN - WIENA WOSSA / GEMEINPLATZ RADLBERGER - GITAA SPÜÜN

Dialekt-Songwriter herzerweichend grantig, zärtlich grauslich mit spielerischem Augenzwinkern ideenreich in Improvisationm / Schonungsloser Geschichtenerzähler über selbsternannte Wöödmaster lakonisch im Schmäh mit einem Schuss Selbstironie

ANDYMAN - WIENA WOSSA
Die konsequent durchgearbeiteten Texte sind einzigartig im gegenwärtigen Dialekt-Songwriting. Die gebürtigen Oberösterreicher à la Andyman leben in Wien und beziehen ihre Lied-Ideen aus skurrilen Alltagserlebnissen wie Gesprächen während ihrer 20-jährigen Freundschaft. Musikalischer Spielwitz und improvisatorischer Ideenreichtum überzeugen zusätzlich.

 

ANDREAS „ANDYMAN“ HAIDECKER Gitarre, Gesang

ANDREAS „ANDYMAN“ KURZ Kontrabass, Gesang

 

GEMEINPLATZ RADLBERGER - GITAA SPÜÜN

Frei nach Michael Haneke, der Storys, die den Autor*innen peinlich sind, als die interessantesten empfindet, vertont Ulrich Radlberger mit „Gemeinplatz“-Band aus langgedienten Profis Geschichten. Selbsternannte Wöödmaster, wie man sie in Wien an jeder Ecke erleben kann, und eigene Fetzenschädeligkeit sind thematisches Füllhorn, das nie versiegen möge – Amen.

 

ULRICH RADLBERGER Gesang, Bass
MARTIN SPITZER Gitarre
NIKOLA STANOSEVIC Keyboards
JÖRG MIKULA Schlagzeug
MARIA SCHRÖER Background-Gesang

 

Sa, 14.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

FAMILIENBANDA HOJSA ZWEI GENERATIONEN – MUSIK AUS DREI JAHRHUNDERTEN / BRATFISCH - ... UND WENN SIE NICHT GESTORBEN SIND ...

Tonale Herzensschätze abwechslungsreich von Vater wie Großvater, aus eigener Feder und im Wiener Rock‘n‘Roll / Auf fünf Kontinenten umtriebige Weltstadtmusiker mit wildwest exotischen Facetten in Komposition und Arrangement

FAMILIENBANDA HOJSA ZWEI GENERATIONEN – MUSIK AUS DREI JAHRHUNDERTEN

Familienensembles sind in Wiens Musik-Historie häufig – von Strohmayer und Schrammel bis gegenwärtig Uhler und Stippich. Constanze, Niki und Tommy Hojsa präsentieren ihre Lieblingsstücke. Neben Eigenem, ins Wienerische übertragenen Klassikern aus Rock‘n‘Roll und Blues, Liedern von Vater/Großvater Walter Hojsa erklingen Dudler und traditionelle Wienerlieder.

 

NIKI HOJSA Gitarre, Gesang

TOMMY HOJSA Akkordeon, Gesang

CONSTANZE HOJSA Gesang

 

 

BRATFISCH - ... UND WENN SIE NICHT GESTORBEN SIND ...

Nach dem Jubiläum „20 Jahre Weltstadtmusik“, das bratfisch 2022 im ausverkauften Theater am Spittelberg gefeiert haben, beginnen die nächsten 20 Jahre mit einem augenzwinkernden Verweis: Wenn der Schluss kein Ende ist, spielen die Musiker weiter. Kann sich ein Bratfisch in den wilden Westen wagen? Oder nach Indien? Der nächste Teil der Geschichte beginnt!

 

MATTHIAS KLISSENBAUER Gitarre, Gesang

TINO KLISSENBAUER Akkordeon

JOHANNES LANDSIEDL Gitarre, Bass

JÜRGEN PARTAJ Violine

 

Mo, 16.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

ERNST MOLDEN & WALTHER SOYKA - HURRA

Virtuose des typisch Wienerischen im pur intimen G‘spann mit dem leisen Genie an der Knöpferlharmonika sehr persönlich

Liedermacher und Schriftsteller Ernst Molden - „der Leonard Cohen Wiens“ (Falter)  - schöpft aus seinem reichen Oeuvre. In Besetzung von Solo bis Orchester präsent tritt er aktuell mit Walther Soyka, dem Großmeister der Wiener Knöpferlharmonika, auf. Und das Publikum erlebt, was passiert, wenn zwei, die einander lange kennen, musizieren. Alles ist möglich!

 

ERNST MOLDEN Gesang, Gitarre

WALTHER SOYKA Knöpferlharmonika, Gesang

Di, 17.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

VALERIE SAJDIK & KATHARINA HOHENBERGER - JE NE REGRETTE GOAR NIX

Temperamentvolles Tête-à-Tête: Wienerlied und französisches Chanson in charmant vokal umgarnender Doppel-Conférence

Barnabitengossn oder Champs Elysées? Kokett bissig komödiantisch beweisen Valerie Sajdik und Katharina Hohenberger, wie musikalisch seelenverwandt Wien und Paris sind. Brillant inspiriert von Edith Piaf, Jacques Brel, aber auch Gerhard Bronner mit glasklar facettenreicher Stimme versus klangbuntes Dialekt-Timbre à la Hermann Leopoldi oder Hugo Wiener.

 

VALERIE SAJDIK Gesang

KATHARINA HOHENBERGER Gesang, Violine

SASCHA PERES Klavier

SASCHA LACKNER Kontrabass

Mi, 18.10.23

19:30 Uhr

Mi, 18.10.23

21:30 Uhr


€ 26 ,-

FRAU THOMAS & HERR MARTIN - A GAUDI MUASS SEIN!

ESC-Sieger Tom Neuwirth und sein bester Freund Martin Zerza sorgen unkonventionell kurios für Gaudi mit Pralinen

Konzert um 19:30 Uhr ausgebucht
Zusatzkonzert um 21:30 Uhr

 

Frau Thomas & Herr Martin ist eine neu gegründete Formation, die mit ihrer Band „Die Pralinen“ in Wien erstmals live in Erscheinung tritt. Das Repertoire der Gruppe um die beiden Front-Sänger erstreckt sich von eigenen Songs bis zu kurios humorvollem Liedgut und unkonventionellem Wiener Chanson. Als Motto steht stets im Vordergrund: A Gaudi muass sein!

 

TOM NEUWIRTH Gesang

MARTIN ZERZA Gesang, ORFF-Instrumente

CARO LOIBERSBECK Klavier

CLARA LOIBERSBECK Kontrabass

ALEXANDER RIEPL Schlagzeug

Do, 19.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

DAMENSPITZ & BAND - EIN DAMENSPITZ KOMMT SELTEN ALLEIN / DRAH MA‘S AUF! – SPECIAL GUEST: TRAUDI KOTEK - WIEN IM FLUSS

Melodiös Gesellschaftskritisches und klug Berührendes mit Anklängen an Reinhard Mey, Ludwig Hirsch und Udo Jürgens / Gutes Altes und neues Selbstgemachtes vom Köchinnen-Fox bis Pompfineberermarsch mit Chopin und natürlich der Donau

DAMENSPITZ & BAND - EIN DAMENSPITZ KOMMT SELTEN ALLEIN
Andrea Schlor & Saskia Fanta haben sich mit melodiösen, klugen, berührenden, aber auch gesellschaftskritischen und witzigen Liedern als Damenspitz einen Namen gemacht. Mit Texter Gerhard Blaboll komponierte und veröffentlichte das Duo bereits mehr als 30 Titel, darunter eine Hymne für Floridsdorf. 2021 erschien ihr Debütalbum „Die Straße meines Lebens“.

 

ANDREA SCHLOR Gitarre, Gesang

SASKIA FANTA Gesang

FRANZ HASELSTEINER Akkordeon

PAUL POZAREK Schlagzeug

PETER STRUTZENBERGER Bass

KUNO TRIENTBACHER Klavier

 

DRAH MA‘S AUF!– SPECIAL GUEST: TRAUDI KOTEKWIEN IM FLUSS

Vom Wienerlied ausgehend lässt sich das Duo „Drah ma‘s auf!“ treiben – durch Zeiten, Weltgegenden, Stile. Der Pompfineberermarsch trifft auf Frédéric Chopin, Köchinnen und Bäume tanzen Fox, sicher wird auch die Donau besungen. Gschichtln & Geschichte, Humoriges, Merkwürdiges & Besinnliches – gedudelt, aufgemischt, aufgetischt mit Fagott. Hauptsache Melange!

 

IRMGARD STELZER Gesang

SASCHA NIEMANN Gesang, Gitarre

TRAUDI KOTEK Fagott

Fr, 20.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

MARTIN SPENGLER & DIE FOISCHN WIENER*INNEN - OIS VÜ LEICHTA

Beseeltes Singer-Songwritertum grenzenlos zwischen Blues, Jazz, Pop, Walzer und Bossa Nova im Sound von Wien

Mal verletzlich, fast zerbrechlich, meist groovend, wie die Hölle, mit Juhu Leben und Liebe feiernd, zuweilen komödiantisch, kraftmeierisch, doch niemals derb und stets von einer Brillanz der Sprache, Feinheit im Detail durchdrungen: So verzaubern Martin Spengler & Die Foischn Wiener*innen traumwandlerisch leicht und todesmutig lustig, denn – Ois wiad guad!

 

MARTIN SPENGLER Gesang, Gitarre

MANUEL BRUNNER Kontrabass

BIBIANE ZIMBA Gesang

HELMUT STIPPICH Knopfharmonika, Gesang

Sa, 21.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

WIENER KABINETT ORCHESTER - LIVE WIENERLIED KARAOKE ZUM MITSINGEN

Wienerlied klassisch und modern im breit gefächerten Repertoire für alle zum Mitsingen mit Spaß und Bravour

Erleben Sie das Wienerlied wie nie zuvor mit „LIVE Wienerlied Karaoke“, singen Sie Ihre Lieblingslieder bekannter Wiener Künstler*innen! Das Wiener Kabinett Orchester mit Wienerliedsänger Silvester Janiba, Geigerin Julia Kainz und Bassistin Judith Waldschütz gibt mit klassischen und modernen Wienerliedern für jeden Geschmack den Ton an. Die Einladung gilt!

JULIA KAINZ Violine, Gesang

JUDITH WALDSCHÜTZ Kontrabass, Moderation

SILVESTER JANIBA Akkordeon, Gesang 

Di, 24.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

GUNKL & GEORG BREINSCHMID - DIE GETRÄNKE GEHEN AUFS HAUS

Trefflich gepflegter jazzmusikalischer Irrsinn in dadaistischer Gedankenmanier mit über alles schwadronierendem Witz

Wie lautet „Spuren“ gegendert? Spurrinnen. Wie hieße eine Prämie für den leisesten Hund? No-Bell-Preis. Wie nennt man einen erschrockenen Fisch? Huchen. Nach ihrem Erstlingswerk „Gute Omen“ legen Georg Breinschmid, international renommierter Jazzer, und Gunkl, Philosoph unter den Kabarettisten, mit 333 anderen steilen Wortspielen ihr zweites Duo-Werk vor.

 

GUNKL Gesang, E-Bass

GEORG BREINSCHMID Kontrabass, E-Bass, Gesang

Mi, 25.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

ASCHANTI – DIE WIENER GOSCHERLKAPÖN - RINGLKIRSCHEN, DACKLSCHINKEN / KABANE 13 FEAT. CHRISTIAN TESAK - WIENER CHANSON

Lustvolle Ohrenvöllerei angesichts famoser Hadern im rein vierstimmigen A-cappella-Gesang herzhaft böse humoristisch / Sprachdelikatessen aus dem Stadt-Biotop à la Qualtinger & Co. jazzig im balkanesk irisch alpenländischen Quetschn-Folk

ASCHANTI – DIE WIENER GOSCHERLKAPÖN - RINGLKIRSCHEN, DACKLSCHINKEN

Aschanti schmettern die oidn Melodien wie die neichn, die verwurschtelten wie die beseelten, die nicht ganz korrekten, wild wie fein, nicht alle im Walzertakt, nur hatschert, dös müssen Wienerlieder sein! Garantiert reinstimmig und sicher ned immer lustig bastelt das theatral aufgestellte Vokalensemble aus allem, was in dera Wöd anfällt, famose Hadern.

 

DORIS SCHILLEIN Gesang

LENI LUST Gesang

URSULA GERSTBACH Gesang

FRANZ ALEXANDER LANGER Gesang

 

KABANE 13 FEAT. CHRISTIAN TESAK - WIENER CHANSON

Die Kabane, urwienerischer Strandbad-Hort für Habseligkeiten und Tratsch aller Art, inspiriert künstlerisch: Mit Balkan im Packl aus alpin irischem Folk aufgetaucht, Quetschn erprobt fischt das Trio Kabane 13 mit Dialekt-Jazz wie eigenen Raritäten im heimischen Biotop – und labt sich an den Sprachdelikatessen des passionierten Wortspielers Christian Tesak.

 

STEFAN ANGERER Gitarre, Gesang

AMANDA ROTTER Gesang

ANDREAS TEUFEL Wiener Knopfharmonika

CHRISTIAN TESAK Gesang

Do, 26.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

DER NINO AUS WIEN - EIS ZEIT

Der hochgelobte Seelen-Liedermacher des Landes im Hirschstettner Soul mit seinem aktuellen Stimmungswerk

Für jede Lebenslage ein Nino-Zitat. Jedes Gefühl ein Vers. Jede Geschichte Vibes. Als Aufmunterung („waun irgendwos nix wird, kauns aundas wohin fian“) oder Weisheit („Es gibt Menschen, es gibt Freunde, aber meistens sind es Leute“). All das entspringt unaufhörlich Ninos Kopf. Im traditionellen Nationalfeiertag-Auftritt brilliert er mit seinem 12. Album.

 

NINO MANDL Gesang, Gitarre

Fr, 27.10.23

19:30 Uhr


€ 28 ,-

KATHARINA STRASSER - ALLES FÜR‘N HUGO

Ein theatraler Liederabend spritziger Evergreens mit der vielseitigen Schauspielerin/Sängerin als Diseuse Cissy Kraner

Cissy Kraner, die Diseuse des raunzenden Timbres und mit Mann Hugo Wiener einst Größe im heimischen Kabarett, ist unvergessen. Katharina Straßer schlüpft in das bewegte Leben der außergewöhnlichen Wiener Künstlerin. Begleitet von Multi-Instrumentalist Boris Fiala erklingen „Ich kann den Novotny nicht leiden“, „Die Unscheinbare“ und natürlich „Der Nowak“.

 

KATHARINA STRASSER Gesang

BORIS FIALA Klavier

KARIN SEDLAK Dramaturgie

ANDY HALLWAXX Regie

Sa, 28.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

TINI KAINRATH & MARIE-THERES STICKLER & MARIA STIPPICH - ABER HOLLA!!!

Drei Dudel-Divas hinreißend wienerisch jodelnd im Premieren-Setting mit vielversprechendem Überraschungskonzert

Was haben Tini Kainrath, Marie-Theres Stickler und Maria Stippich gemeinsam? Die Liebe zur Wiener Musik und speziell zum Wiener Dudler. Erstmals bilden die drei Grazien dieses Genres eine fulminante Fusion und verändern damit die Welt. Zumindest die Welt des Theaters am Spittelberg. Zumindest für einen Abend. Eines ist klar: Es wird grandios spannend!

 

TINI KAINRATH Gesang

MARIE-THERES STICKLER Harmonika, Gesang

MARIA STIPPICH Kontragitarre, Gesang

Mo, 30.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

ALBERT WIEDER & THOMAS GANSCH & LEONHARD PAUL MIT KARL STIRNER - 73 MIT WIEDER, GANSCH UND PAUL

Songs aus allen Ecken und Enden dreier Musiker-Universen in Fusion mit schmähfreien Vierzeilern eines Tausendsassas

Irgendwann begannen Albert Wieder, Thomas Gansch und Leonhard Paul nach Mnozil-Brass-Shows Zugaben ins Blaue zu spielen. Von Billy Joel bis Henry Mancini ... Ein Programm entstand. Nun liefern sie den herrlich morbiden Sound für Tausendsassa Karl Stirner – Zithervirtuose, Komponist, Dramaturg, Übersetzer, Autor – und seine 73 schmähfreien Wien-Vierzeiler.

 

THOMAS GANSCH Trompete, Flügelhorn, Gesang

LEONHARD PAUL Posaune, Bass-Trompete, Gesang

ALBERT WIEDER Tuba

KARL STIRNER Rezitation

Di, 31.10.23

19:30 Uhr


€ 26 ,-

TRIO LEPSCHI - NED HEIT

Gfeanzde G‘scheitheiten in genial tiefgründig wie verträumten Wortspielereien, himmlisch siaß und höllisch schoaf benotet

Das Trio Lepschi hat das Musizieren und Konsumieren von Alkohol zugunsten einer am Spittelberg ausgeübten Erwerbstätigkeit zum Verkauf von Schlafhauben aufgegeben. Czecsi Bidi, scharf- und kunstsinniger Klugscheißer und Alleswisser, meint: „Mit Herz und Hand, sie weben Traumgewand. So seid gewiss, ihr müden Seelen mein, das Trio Lepschi sorgt für süße Träum‘.“

 

STEFAN SLUPETZKY Gesang, Singende Säge, Texte

MARTIN ZROST Gesang, Gitarre, Klarinetten, Arrangement, Komposition

MICHAEL KUNZ Gesang, Gitarre, Nasenflöte, Arrangement, Komposition

 

TitleShort DescriptionLong DescriptionDateImagesPrice
  • Home